Silvester Trip – Ostrov, Cz

Kälte, Schnee und Eis hielten uns: Peter, Marcel, Linus und die Dresdner Slackfreunde Emil und Marius nicht davon ab Silvester gemeinsam im „Highlinemekka“ Ostrov zu verbringen. Das Auto wurde mit Equipment, Essen, ausreichend heißen Getränken „vollgestopft“ und Richtung Tschechische Grenze gesteuert. Dort erwartete uns ein ganz neues Bild der Landschaft – schneeweiß.
Trotz stark verschneiten Felstürmen und rutschigen Zustiegen, gelang es uns, drei wunderschöne Lines zu spannen. Der eintägige Aufbau ging reibungslos und verlief dank super Teamleistung auf Anhieb fehlerfrei. Auf den Lines „Jan’s Crossing“ (43m lang, 20m hoch), „Claperate Separity“ (35m lang, 15m hoch) und „Csukás Tvrde“ (27m lang, 15m hoch) beendeten wir somit das alte Jahr und rutschten pünktlich zu Mitternacht auf den Lines in 2015 rein.
Weder die glatten, gefrorenen Bändern jeden Morgen, noch die kalten Füße, hielten uns davon ab, jeden Schritt in vollen Zügen zu genießen. In der schneeweißen Winterlandschaft Ostrovs entstand eine komplett neue Herausforderung. Die harten Bedingungen forderten uns nicht nur körperlich, sondern auch geistig, sodass jeder seine individuelle Herausforderung fand. Am Ende konnte jeder seine Projekte erfolgreich laufen und neue winterliche Highlineerfahrungen sammeln.
Mit schwerem Gemüt verließen wir Ostrov letztendlich, jedoch mit genügend Energie, um das Jahr 2015 mit vielen neuen Slacklines zu beleben!

Das Team vom Slacknetz wünscht allen ein gesundes, neues, slackreiches Jahr und so viel Zeit wie möglich auf dünnen Band! Keep the sag in 2015!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × zwei =