18. Bergfilmfestival Steinbruch Gaudlitzberg – Wurzen

Sommer, Sonne, Slacken, Klettern und von früh bis spät draußen sein – so sah für uns das Wochenende beim 18. Bergfilmfest in Gaudlitzberg aus. Wie der Name schon sagt wird der Steinbruch abends in ein Open Air Kino verwandelt – es werden also direkt vor spektakulärer Felskulisse verschiedene Outdoor-Filme präsentiert. Tagsüber konnte man am Fels längere Routen erklimmen oder sich an kurzen Routen am Kosmos-Boulderwürfel erproben. Das Slacknetz wurde nun schon zum zweiten Mal eingeladen, an dem Filmfest der anderen Art mitzumischen. Ines, Lala und Jenny machten sich aus Leipzig auf den Weg zu dem Kletterfels bei Wurzen um einen kleinen Slacklinepark wortwörtlich in den Boden zu stampfen. Bewaffnet mit Erdnägeln und Bierkästen (als Frames für die Lines) bauten wir um einen kleinen Felsen herum insgesamt sechs Lines auf – zwischen 8 und 30 Meter Länge konnten sich Beginner sowie Fortgeschrittene unter professioneller Anleitung austoben. Absolutes Highlight des Festivals war allerdings ein 150 Meter langer „Flying Fox“, den Peter und seine Helfer die Tage zuvor schon aufgebaut hatten. So konnten sich Besucher tagsüber an den Slacklines probieren, und wem das nicht waghalsig genug war, der konnte bequem am Stahlseil hängend vom Kletterfelsen ins Tal rasen und dabei den Ausblick über das Festivalgelände genießen. Peter nutzte die Chance und funktionierte die Seilbahn kurzerhand zur Highline um. So machte er mit Klettergurt gesichert, ein paar Schritte auf der Seilbahn, die jedoch durch das Stahl ganz schön unbequem waren. Durch den schönen Ort, das perfekte Wetter, das sportliche Programm und viele motivierte Menschen wurde das Bergfilmfest auch dieses Jahr wieder eine runde Sache für uns. Abermals bedanken wir uns bei dem gesamten Organisationsteam, dass wir ein Teil des diesjährigen Festivals sein durften und freuen uns darauf, im nächsten Jahr wieder mit neuen Projekten mitzuwirken. Für weitere Informationen zum Filmfest und genaueres für 2017 gibt es auf http://www.bergfilmnacht.de/

Hier der Trailer vom Fest 2016

Keep the sag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 + vierzehn =